1. Die einzelnen Dienstleistungen werden entsprechend der anliegenden Dienstleistungsübersicht erbracht.

2. Das Personal des Auftragnehmers ist zur Verschwiegenheit über alle persönlichen Belange des Auftraggebers verpflichtet.

3. Der Auftragnehmer sichert den Einsatz von zuverlässigem und für die vereinbarten Aufgaben qualifiziertem Personal zu.

4. Die Dienstleistungen werden von einem Mitarbeiter der Haustierbetreuung Berlin Mitte erbracht. Hierbei wird Personalwechsel, soweit es unter Beachtung von möglichen Krank- oder Urlaubszeiten der Mitarbeiter möglichst ist, vermieden. Ein Personalwechsel wird mit dem Auftraggeber rechtzeitig vor Dienstantritt abgestimmt.

5. Der Auftraggeber ist verpflichtet Futter, Streu und alle weiteren für die Versorgung des Tieres benötigten Utensilien zur Verfügung zu stellen.

6. Der Auftraggeber versichert, dass sein Tier gesund, frei von ansteckenden Krankheiten ist und für dieses Tier eine Haftpflichtversicherung mit ausreichender Deckung besteht.

7. Die Inanspruchnahme erfolgt auf eigenes Risiko.

8. Hält der Auftragnehmer bei einer Betreuung eine tierärztliche Behandlung für notwendig, so willigt der oder die Tierhalter/in bereits schon jetzt darin ein, dass der Auftragnehmer das Tier im Auftrage des Tierhalter/in auf dessen Rechnung in tierärztliche Behandlung gibt. Die hierdurch entstehenden Kosten trägt alleine der oder die Tierhalter/in. Sollte das Tier so schwer erkranken, dass es eingeschläfert werden muss, so liegt diese Entscheidung im Ermessen desjenigen Tierarztes, den der oder die Tierhalter/in vor Beginn des Betreuungsverhältnisses benennt.

9. Kosten für Tierarztrechnungen (Besuche/Medikamente) werden gesondert zzgl. Mehraufwand berechnet und sind vom Auftraggeber zu tragen.

10. Die Bezahlung der jeweiligen Betreuung richtet sich nach den aktuellen Konditionen und Preisen der Haustierbetreuung Berlin Mitte. Der Betrag ist nach Erhalt der Rechnung laut Bedingungen zu zahlen.

11. Für Schäden, die durch das Personal des Auftragsnehmers entstanden sind, haftet der Auftragnehmer in Rahmen seiner Haftpflichtversicherung. Hier ist ein Kauf- oder Reparaturbeleg im Original erforderlich. Erstattungen aufgrund von Kostenvoranschlägen können nicht erfolgen. Sollten Kostenvoranschläge erforderlich sein, erwartet die Haftpflichtversicherung 2 Angebote. Grundsätzlich weisen wir im Namen unserer Haftpflichtversicherung darauf hin, dass sämtliche Schadensgegenstände auf Verlangen der Versicherung zur evtl. Begutachtung aufzuheben sind.

12. Es kann eine Überlassung eines Haus- und / oder Wohnungsschlüssels des Auftraggebers vereinbart werden.

13. Die Überlassung eines Haus- und / oder Wohnungsschlüssel wird schriftlich fixiert. In diesem Falle ist es dem Auftragnehmer bzw. dessen Personal untersagt, diesen an Dritte weiterzugeben. Der Auftragnehmer bzw. dessen Personal hat diesen sicher zu verwahren und verantwortungsvoll zu verwenden. Dem Eigentümer muss der Schlüssel auf dessen Verlangen hin wieder ausgehändigt werden.